Nieheimer Holztage – Neue Westfalische

Journalist Heiner Tognino stellt Schreibgeräte aus edlem Holz her

Heute beginnen die Nieheimer Holztage / Viele Besucher erwartet

Nieheim. Dass ein Journalist viel schreibt, ist nichts Besonderes. Doch dass er sich sein Schreibgerät noch selbst herstellt, wirkt außergewöhnlich. Der gebürtige Brakeler Heiner Tognino, Leitender Redakteur und Chef vom Dienst beim Mitteldeutschen Rundfunk (MDR), tut jedoch genau das. Seit Jahren wechselt er regelmäßig vom Redaktionsschreibtisch an die Drechselbank und stellt Füllfederhalter, Kugelschreiber, Tintenroller und Bleistifte her. Sein Handwerk präsentiert er bei den Nieheimer Holztagen.

Nicht irgendwelche fertigt Heiner Tognino, sondern edle Schreiber aus verschiedenartigem Holz kombiniert mit Materialien wie Gold, Titan, Edelstein, Elfenbein, Edelstahl, Hirschhorn oder Naturstein. Zu den Holztagen in Nieheim können sich die Besucher ein Bild davon machen, wie es aussieht, wenn Heiner Tognino aus Magdeburg und seine norddeutschen Drechslerkollegen Wilhelm Feindt aus Gyhum-Bockel bei Bremen sowie Richard Lau aus Hamburg ihre hölzernen Kunstwerke herstellen. Die drei Drechsler bereichern den Ausstellungsbereich „Holz in Künstlerhand“ in der Stadthalle.

Quelle: Neue Westfälische
http://www.nw.de/lokal/kreis_hoexter/nieheim/nieheim/20560266_Schreibgeraete-aus-edlem-Holz.html

Schreibe einen Kommentar